Die Crossfit Open 2022 und warum du mitmachen solltest!

Jedes Jahr warten Hunderttausende von Athleten, dass die Crossfit Open endlich beginnen. Am 24. Februar ist es endlich so weit. Wenn du noch nicht weißt ob du mitmachen solltest, hier fünf gute Gründe warum du dir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen solltest.
Nobull Crossfit Open 2022 Screenshot
Screenshot der Nobull Crossfit Open 2022 Seite vom 15.2.2022

Inhaltsverzeichnis

Die Crossfit Open 2022 stehen vor der Tür. Und damit das größte Fitness Event der Welt. Dies ist nicht nur der Anfang der Saison, sondern auch eine Möglichkeit sich für die Crossfit Games 2022 zu qualifizieren. Und auch wenn deine Chancen für eine Qualifikation nicht sonderlich hoch sind, solltest du dir die Gelegenheit nicht entgehen lassen bei den Open in diesem Jahr mitzumachen.

Los geht es mit den Open am 24. Februar. Dann wird das erste Workout veröffentlicht. Da dies meist zu amerikanischen Zeiten passiert heißt es in Deutschland dann am Freitag Morgen in Crossfit Boxen in der ganzen Republik “3, 2, 1 … go!”. Hunderte wenn nicht gar Tausende versuchen sich an den Workouts, powern sich aus und messen sich mit anderen Athleten auf der ganzen Welt.

Am 28. Februar müssen dann die Zeiten bzw. Ergebnisse spätestens abgegeben werden. Zumindest bei allen Athleten, die sich offiziell angemeldet haben. Die Kosten für die Teilnahme betragen 20$. Ein Betrag, der sich durchaus lohnt, schließlich gibt es einen Haufen Vorteile. Hier die fünf besten Gründe warum du auf jeden Fall bei den NoBull Crossfit Open 2022 mitmachen solltest.

Die Zeiten der NoBull Crossfit Open 2022

  • WOD 22.1: 24. Februar 2022 bis 28. Februar 2022
  • WOD 22.2: 3. März 2022 bis 7. März 2022
  • WOD 22.3: 10. März 2022 bis 14. März 2022

Extra Portion Motivation

Bei Crossfit dreht sich sehr viel um das gegenseitige Hochpuschen und helfen die Workouts durchzustehen. In den Crossfit Open ist das sogar noch einmal extra stark. Schließlich geht es hier nicht nur darum dich mit den Athleten in deiner Box zu messen, sondern mit Athleten auf der ganzen Welt.

Hinzu kommt, dass die Zeiten getrackt werden und für alle abrufbar sind. Du kannst also schauen wie andere in deinem Alter, in deinem Job oder mit deinem Fitnesslevel abgeschnitten haben. Das sorgt definitiv für extra Motivation und hilft noch einmal ein paar Prozent mehr raus zu holen.

Vergleiche dich mit anderen

In vielen Sportarten ist das Ziel sich mit anderen zu messen und schneller, stärker oder geschickter als der Gegner zu sein. Im Bereich Fitness ist das nicht wirklich oder nur selten der Fall. Da sind Wettkämpfe wie die Crossfit Open die Ausnahme. Hier kannst du dich mit anderen Athleten auf der ganzen Welt messen. Und du musst dafür überhaupt keine Voraussetzungen erbringen. Das heißt dich weder qualifizieren noch besonders erfolgreich sein, du musst dich nur anmelden und kannst gegen vergleichbare Athleten antreten.

Tracke deine Fortschritte

Wenn dies deine ersten Open sind, dann gilt dieses Argument vielleicht noch nicht so ganz. Aber die Crossfit Open sind auch eine tolle Möglichkeit die eigenen Fortschritte zu messen. Immer wieder werden Workouts aus den vergangenen Jahren wiederholt oder es gibt zumindest vergleichbare WODs. So kannst du mit den Jahren sehr gut sehen wie du dich weiterentwickelt hast und immer besser wirst.

Aber nicht nur das, du wirst auch in den Ergebnissen sehen, dass du immer besser wirst. Wenn du vielleicht beim ersten Mal noch ganz hinten im Scaled Bereich auf Platz 100.000 bist, schaffst du es im zweiten Jahr schon unter die besten 50.000. Und im dritten oder vierten Jahr machst du dann die Workouts schon RX.

Gemeinschaft ist alles

Die Crossfit Open sind ein einmaliges Event in der Crossfit Community. Das heißt es geht nicht nur darum in den Workouts richtig Gas zu geben und sich auszupowern, es geht auch darum seine Box in der Welt zu vertreten und gemeinsam mit anderen Menschen auf der ganzen Welt die gleichen Erfahrungen zu sammeln. Wenn sich zwei Crossfitter aus unterschiedlichen Ländern treffen, können sie definitiv über die Workouts der Open philosophieren und sich austauschen.

Hinzu kommt, dass viele Crossfit Boxen aus den Open ein Event machen. Da wird Nachts geschaut wenn die Workouts veröffentlicht werden und direkt gemeinsam durchgezogen, da gibt es gemeinsames Grillen oder Zusammensein nach den Open WODs und viele andere Aktionen.

Es macht einfach unglaublich Spaß

Ja während der Workouts vor allem in den Crossfit Open 2022 wird wohl kaum jemand sagen, dass es extrem viel Spaß macht. Hier gehen wirklich alle Athleten über ihre Leistungsgrenze. Aber wenn man dann geduscht ist und gemeinsam mit den anderen Teilnehmern noch ein wenig zusammen sitzt, dann sieht die Sache schon anders aus.

Die Crossfit Open machen einfach Spaß. Es macht Spaß zu sehen, dass man mehr Leisten kann als man denkt und es macht Spaß sich zu verausgaben. Vor allem macht es aber Spaß danach das Gefühl zu haben, etwas richtig großes auf sportlicher Ebene geleistet zu haben.

Wenn du jetzt auch richtig Lust bekommen hast dabei zu sein und dir die Crossfit Open nicht entgehen lassen möchtest. Dann solltest du dich schnell anmelden. Das geht am besten direkt auf der entsprechenden Crossfit Open 2022 Seite – sogar in Deutscher Sprache. Einfach hier dem Link folgen.